Emmeringer Fehlstart ist perfekt

Nach dem enttäuschenden Auftritt in Gauting, ging es zum ersten Heimspiel der Saison gegen den VFL Egenburg. Trainer Stapfer änderte die Startelf auf 3 Positionen. Strauss, Jahraus und Schell begannen für Barilov, Schlosser N. und Santoro.

Das Spiel begann wie erwartet. Emmering suchte zu Beginn die Stabilität in der Defensive und Egenburg wollte den Schwung der Vorwoche mitnehmen. So dauerte es nur wenige Minuten bis Karl eine Flanke von Berglmeir T. knapp am Pfosten vorbeischoss. Nur kurz danach köpfte Santalla eine Flanke von Karl ebenfall am Tor vorbei. Danach stabilisierte sich Emmering und kam besser ins Spiel. In der 11. Minute erzielte Trinkl nach Zuspiel von Yildiz die Führung für Emmering, doch der Schiedsrichter entschied etwas strittig auf Abseits. Wenige Minuten später scheiterte Trinkl dann nach einer Pielmeier Flanke an Wagner.

In der 22. Minute dann die Spielentscheidende Szene. Eine Ecke von Nassl köpfte Santalla unbedrängt zur Egenburger Führung. Das Tor brach Emmering, die bis dahin eine eigentlich vernünftige Leistung gebracht hatten das Genick. Nur 10 Minuten später nutzten die Gäste einen Ballverlust im Aufbauspiel und Santalla legte den Ball quer auf Berglmeir T., der nur noch ins leere Tor einschieben musste. Egenburg drückte nun weiter auf das Tor. Santalla und Szczepurek scheiterten aber an Vogel. Mit dem Pausenpfiff nutzte Berglmeir F. einen Nassl Freistoss und erzielte das 3:0.

Emmering kam dann besser aus der Kabine und machte sofort Druck. Pielmeier schoss nach einem Doppelpass mit LaTorre aber knapp am langen Pfosten vorbei. Nach einer Ecke von Trinkl wurde der Gastgeber dann belohnt. Neumann brachte den Ball am zweiten Pfosten vors Tor, wo Yildiz zum Anschlusstreffer einköpfte. Emmering wollte die Phase jetzt ausnutzen um noch weiter heran zu kommen, doch die Angriffe wurden nicht konsequent zu Ende gespielt.

in der 67. Minute dann mal wieder eine Chance für die Gäste, doch Berglmeir F. scheiterte an Vogel. Wenige Minuten später klärte Bauer einen Kopfball von Szczepurek auf der Linie. Dann hatte Emmering wieder eine gute Möglichkeit. Schlosser verlängerte auf Schell, dessen Heber aber knapp vorbei ging. Im Gegenzug vergab Szczepurek freistehend an Vogel. In der Schlussminute schoss Yildiz dann noch eine Flanke von Papadopoulos über das Tor. Dann war Schluss.

Am Ende stand ein verdienter Sieg für die Gäste aus Egenburg. Emmering brachte das 1:0 komplett aus der Spur und das nutzen die Gäste aus um das Spiel noch vor der Pause zu entscheiden. Trainer Stapfer nach dem Spiel: "Es ist schade, dass wir die richtige guten Trainingsleistungen der letzten Wochen nicht auf den Platz bekommen." Für Emmering ist damit der totale Fehlstart perfekt. Nun muss man zusehen, dass man sich schnellstens ein Erfolgserlebnis erarbeitet, egal wie, um dann mit mehr Selbstvertrauen wieder in die Spiele gehen zu können. Immerhin entspannt sich jetzt die Personallage, denn ab nächster Woche kommen fast alle Spieler aus dem Urlaub bzw. Verletzungen zurück. Am kommenden Sonntag geht es dann nach Inning, die vor der Saison als Meisterfavorit gehandelt wurden, aber auch einen schwachen Saisonstart hingelegt haben, durch Ihren Sieg gegen FFB West aber auf dem Papier der Favorit sein sollten.

FC Emmering: Christoph Vogel, Markus Lichtenstern (72. Steffen Schlosser), Dominic Jahraus, Michael Strauss (65. Raphael Schell), Christian Bauer, Florian Neumann (72. Fabian Trinkl), Fabian Trinkl (60. Patrick Papadopoulos), Özcan Yildiz, Markus Pielmeier, Raphael Schell (45. Sebastian Wilhelm), Steffen Schlosser (45. Leandro La Torre).

Tore: 0:1 Dennis Castro Santalla (22.), 0:2 Thomas Berglmeir (35.), 0:3 Franko Berglmeir (45.), 1:3 Özcan Yildiz (51.)


Drucken   E-Mail
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

Kommentare powered by CComment