Arbeitssieg für den FC Emmering

GuenzlhofenNach der bisher eher schwachen Auswärtsbilanz (nur ein Sieg in Alling) wollte der FC Emmering in Günzlhofen endlich weitere Punkte aus der Ferne mit nach Hause nehmen. Trainer Stapfer änderte die Startelf auf zwei Positionen. Kara und Neumann begannen für Jahraus und Stadlmayer.

Die Partie begann perfekt für den FC Emmering. In der 3. Minute sah der Torhüter bei einem Trinkl Freistoss nicht gut aus und lies den Ball zur frühen Gästeführung passieren. Das Tor spielte den Gästen natürlich in die Karten, die aus einer kompakten Defensiver heraus spielten. Auf dem schwer bespeilbaren Platz übernahm Günzlhofen dann größtenteils das Spielgeschehen, wobei sich kein gutes, aber dafür intensives Kreisklassen Spiel entwickelte.

Den Kopfball von Günzlhofens Djordjevic's konnte Heinricht parrieren und auch bei dem Steilpass auf Gomez war Heinrich zur Stelle. Auf der Gegenseite schoss Wilhelm nach Kara Ablage knapp am Tor vorbei. Glück hatten die Emmeringer als der, ansonsten gute Schiedsrichter eine klare Abseitsposition von Bosnjak laufen lies, und Kügler nach dessen Zuspiel nur den Pfosten traf.

Kurz vor der Pause eroberte Wilhelm den Ball an der Mittellinie und schickte Kopec in den Lauf, der den herauseilenden Torhüter mit einem guten Heber überwand. Mit der 2:0 Führung ging es dann in die Pause.

Nach der Pause Stand Emmering weiterhin gut in der Defensive und lies kaum mehr Chancen zu. Selbst hatte man gleich gute Möglichkeiten das Spiel zu entscheiden. Trinkl scheiterte mit seinem Freistoss am Torhüter und auch bei Kopec's Schuss war beim Torhüter Endstation.

Für die Gastgeber landete kurz danach ein Schuss von Bosnjak auf dem Tor und Kügler schoss aus der Distanz drüber. In der 60. Minute erzielte Kopec das 3:0, das wegen vermeintlichem Abseits aber nicht gegeben wurde.

In der Schlussphase hatte dann Günzlhofen noch drei Möglichkeiten. Tasdereli und Gomez scheiterten aus der Distanz und Mijic köpfte nach einer Ecke vorbei. Danach war Schluss.

Emmering erarbeitete sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den zweiten Auswärtssieg in der Saison. Vorallem Defensiv lieferte man eine hervorragende Partie ab. Am kommenden Dienstag schon, geht es zum nächsten Auswärtsspiel zum Abstiegsbedrohten SpVgg Wildenroth.

Autor: Daniel Stapfer

VSST Günzlhofen-Oberschweinbach : Rene Fleischer, Thomas Alksnis, Christoph Zeidler (34. Heiko Roth), Adin Hasanovic, Fevzi Yeter, Sebastian Pilz (45. Farhad Mohammadi), Gabrijel Mijic, Tobias Kügler, Marko Bosnjak, Kelvin Gomez, Benjamin Djordjevic (65. Sarven Tasdereli) - Trainer: Sarven Tasdereli

FC Emmering: Benedikt Heinrich, Christian Bauer, Markus Lichtenstern, Florian Neumann, Markus Pielmeier, Sebastian Wilhelm, Raphael Schell (70. Dominic Jahraus), Fabian Trinkl, Özcan Yildiz, Karol Kopec, Noah Kara (45. Claudio Santoro) (89. Christoph Vogel) - Trainer: Daniel Stapfer - Trainer: Manuel Sichinger

Schiedsrichter: Thomas Merkl - Zuschauer: 30

Tore: 0:1 Fabian Trinkl (3.), 0:2 Karol Kopec (43.)


Drucken   E-Mail
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

Kommentare powered by CComment