Joker Kara bringt Emmering den Sieg

AufkirchenNach dem spektakulären 5:5 beim letzten Heimspiel gegen Germering, wollte Emmering gegen Aufkirchen vorallem in der Defensive eine Reaktion zeigen. Trainer Stapfer konnte dabei wieder auf Abwehrchef Lichtenstern und Kapitän Bauer zurückzugreifen, die in der Vorwoche fehlten.

Emmering begann das Spiel entsprechend defensiver und machte die Räume eng. Doch bereits nach 5 Minuten ging Stadlmayer bei einem zu kurz geratenen Rückpass dazwischen und konnte nur per Foul gestoppt werden. Den Elfmeter verwandelte Kopec zur frühen Führung.

Nach dem Tor entwicklete sich ein eher mäßiges Kreisklassen Spiel. Aufkirchen stand defensiv gut und Emmering hatte mehr Ballbesitz. Es fehlte aber die Genauigkeit im Passpiel und die nötigen Ideen im Offensivspiel. So wurde es eine sehr Chancenarme erste Halbzeit.

Nach 25 Minuten schaltete Aufkirchen nach einem Balverlust gut um und Rothenfußer traf zum Ausgleich. Der Gast aus Aufkirchen war jetzt etwas besser im Spiel, konnte sich aber keine klaren Chancen erspielen. Kurz vor der Pause hatte Bauer dann die erneute Führung für die Gastgeber auf dem Fuß, doch er scheiterte freistehend am Torhüter.

Mit einem 1:1 ging es in die Pause.

Der FSV kam besser aus der Kabine und machte gleich Druck. Rothenfußer schoss einen Freistoss knapp am Tor vorbei. Den Schuss von Partsch konnte Heinrich parrieren und nach einer Ecke scheiterte wieder Rothenfußer an Heinrich.

Genau in dieser Phase setzte sich Kara am Flügel durch und flankte in die Mitte auf Kopec, der sich gegen seinen Verteidiger durchsetzen konnte und zur Führung traf. Das Tor brachte jetzt Emmering mehr Sicherheit und man übernahm wieder die Spielkontrolle.

Wenige Minuten später konnte der Torhüter einen Schell-Freistoss nur nach vorne abwehren und Kara machte den Deckel zum 3:1 drauf. In den letzten 20 Minuten liesen die Gastgeber nichts mehr zu und wollten selbst noch etwas für das Ergebnis tun. Doch Kopec scheiterte am Torhüter und Kara schoss am Tor vorbei. Nach einer Trinkl-Ecke köpfte Lichtenstern neben das Tor und Papadopoulos konnte einen schönen Angriff leider nicht vollenden.

Am Ende standen die nächsten drei Punkte für den FC Emmering. Die Gäste verpassten es, in der guten Phase nach der Pause das Tor zu machen und Emmering schlug dann in kurzer Zeit zweimal zu. Emmering zeigte sich in der Defensive deutlich verbessert, aber man muss sich fragen, warum es heute im Offensivspiel etwas haperte. Trotz allem hat man jetzt aus den letzten 7 Spielen 5 Siege geholt und konnte sich damit auf Platz 5 vorarbeiten.

Autor: Daniel Stapfer

FC Emmering: Benedikt Heinrich, Christian Bauer, Markus Lichtenstern, Dominic Jahraus (46. Florian Neumann), Markus Pielmeier, Sebastian Wilhelm, Raphael Schell, Maximilian Stadlmayer (34. Noah Kara), Fabian Trinkl, Özcan Yildiz (60. Patrick Papadopoulos), Karol Kopec - Trainer: Daniel Stapfer - Trainer: Manuel Sichinger
FSV Aufkirchen: Stanislaw Olszowka, Stefan Hörmann (37. Björn Beyer), Jonas Dosch, Florian Kiser, Florian Spies, Christoph Augustin, Georg Rothenfußer (66. Julian Völkel), Thomas Wittmann (46. Thomas Ödingen), Robert Partsch, Patrick Brauch, Florian Brandmair - Trainer: Florian Brandmair
Schiedsrichter: Andreas Thoma - Zuschauer: 50
Tore: 1:0 Karol Kopec (5.), 1:1 Georg Rothenfußer (24.), 2:1 Karol Kopec (65.), 3:1 Noah Kara (70.)
Gelb-Rot: Florian Brandmair (89./FSV Aufkirchen)


Drucken   E-Mail
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

Kommentare powered by CComment