Emmering gewinnt das Nachholspiel

EgenburgFür den FC Emmering stand am Mittwoch das Nachholspiel gegen den VFL Egenburg an. Man wollte unbedingt zeigen, dass die schwache Leistung und die Niederlage gegen Inning nur ein Ausrutscher war.

Entsprechend offensiv ging der Gastgeber in die Partie und übernahm gleich das Kommando. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen und man suchte eine Lücke in der tief stehenden Abwehr des VFL, der auf Konter lauerte und es immer wieder über ihre straken Standards probierte. Die erste Möglichkeit gehörte dann den Gästen. Nach einem Naßl Freistoss köpfte Kube am Tor vorbei. Auf der Gegenseite probierte es Schell und Yildiz aus der Distanz, verfehlten aber das Tor.

Erst nach gut 35 Minuten konnte sich der FC Emmering die erste Großchance erspielen. Über Kopec und Santoro landete der Ball bei Trinkl, der aber nur die Latte traf. Wenige Minuten später war es wieder Kopec der sich auf außen durchsetzte und Richtung 16ner zurücklegte, wo Yildiz den Ball zur Emmeringer Führung verwandelte. Bis zur Pause hatte Naßl noch eine Schusschance für Egenburg, doch Heinrich konnte parrieren.

Nach der Pause kamen die Gäste aus Egenburg besser aus der Kabine und wurden in der 55. Minuten auch dafür belohnt. Nach einem Zuspiel von rechts scheiterte Kube am gut parrierenden Heinrich, doch Hainzinger glich per Nachschuss aus. Doch nach dem Tor zog Emmering das Tempo an und spielte wieder druckvoller, doch Kopec und Santoro scheiterten am Gästetorhüter.

Die Führung entstand dann wieder über außen, wo sich der eingewechselte LaTorre gut durchsetzte und Yildiz am 16ner bediente, der dem Torhüter keine Abwehrchance lies. Danach lies Emmering nicht mehr locker, so das Egenburg zu keiner Torchance mehr kam und man selbst drängte auf die Entscheidung, die dann nicht lange auf sich warten lies. Kopec setzte sich gut außen durch, bediente LaTorre, der aus 18 Metern sehenswert in den Winkel traf. Den Schlusspunkt setzte dann Kopec selbst, nach Flanke von Schell. Danach war Schluss.

Am Ende stand ein verdienter Heimerfolg des FC Emmering. Die Erleichterung war spürbar, da man sich mit dem Sieg weiter von unten absetzen und in die obere Tabellenhälfte vorarbeiten konnte. Am kommenden Samstag kommt dann der SV Germering mit dem ehemaligen Landesligaspieler Kochan Özkan ins Hölzl, die aus den letzten drei Spielen 7 Punkte holen konnten. Natürlich will man hier mit gestärktem Selbstvertrauen weitere Punkte zu Hause behalten.

Autor: Daniel Stapfer

FC Emmering: Benedikt Heinrich, Christian Bauer, Markus Lichtenstern, Dominic Jahraus (70. Florian Neumann), Markus Pielmeier, Claudio Santoro (59. Leandro La Torre), Sebastian Wilhelm, Raphael Schell, Fabian Trinkl, Özcan Yildiz (75. Noah Kara), Karol Kopec - Trainer: Daniel Stapfer - Trainer: Manuel Sichinger

VfL Egenburg: Michael Wagner, Christian Nassl, Stefan Nassl, Mark Belz, Roland Hainzinger, Tobias Meisl, Matthias Völz, Daniel Hofner (63. Sebastian Peter), Philipp Kube, Alessandro Szczepurek, Nazmi Kryeziu (46. Tobias Heiss) - Trainer: Stefan Nassl - Trainer: Tobias Meisl

Schiedsrichter: - - Zuschauer: 40

Tore: 1:0 Özcan Yildiz (40.), 1:1 Roland Hainzinger (55.), 2:1 Özcan Yildiz (63.), 3:1 Leandro La Torre (71.), 4:1 Karol Kopec (86.)


Drucken   E-Mail
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

Kommentare powered by CComment