Emmering setzt sich knapp gegen Wildenroth durch

Nach dem ersten Saisonsieg in der Liga, wollte der FC Emmering den Schwung auch für das Sparkassenpokalspiel in Wildenroth mitnehmen. Trainer Stapfer wechselte auf zwei Positionen, Pielmeier und Stadlmayer begannen für La Torre und Schunn.

Emmering begann das Spiel druckvoll und setzte Wildenroth früh unter Druck. Die erste Chance vergab Kopec mit einem Volleyschuss nach einer Yildiz Flanke. Nach ca. 15 Minuten kam Wildenroth dann besser ins Spiel und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Mauritz scheiterte dann mit der ersten Chance per Kopf an Heinrich. In der 22. Minute ging der Gastgeber dann in Führung. Bergmann brachte den Ball von außen scharf vors Tor, wo Throm zur Fürhung traf.

Doch die Gäste aus Emmering hatten wenige Minuten später die Anwort parat. Eine Trinkl Ecke köpfte Kopec zum Ausgleich ins Tor. Bis zur Pause hatte jede Mannschaft noch eine Chance. Jahraus traf für die Gäste nur die Latte und Mauritz köpfte für den Gastgeber knapp vorbei.

Nach der Pause ging es genauso weiter, und beide Mannschaften spielten aus einer sicheren Defensive nach vorne, ohne das sich jemand einen Feldvorteil erspielen konnte. Huber schoss für Wildenroth links vorbei und ein Schuss von Kopec konnte der Torhüter parieren. in der 60. Minute schicke Pielmeier Kopec lang, der aus spitzem Winkel zur 2:1 Führung traf.

Danach dauerte es bis in die Schlussphase bis es weitere Chancen gab. Looschen scheiterte per Freistoss an Heinrich und Dischl traf nur das Außennetz. Emmering verpasste es aber auch den Deckel drauf zu machen. Trinkls Schuss wurde vom Torhüter gehalten, Stadlmayer schoss vorbei und Kara scheiterte ebenfalls am Torhüter. Die letzte Chance hatte Huber, doch den Kopfball konnte Heinrich halten.

Danach war Schluss.

Emmering gewinnt knapp gegen Wildenroth und zieht in das Viertelfinale des Sparkassenpokals ein. Die Formkurve der Hölzl-Elf zeigt weiterhin nach oben, so dass man auch am kommenden Sonntag beim Schlusslicht in Alling etwas Zählbares mitnehmen will.

Autor: Daniel Stapfer

SpVgg Wildenroth: Thomas Urban, Michael Mayr, Markus Zeise, Julian Mayr, Felix Dischl, Ralf Looschen, Xaver Throm, Dominik Mauritz, Josef Huber, Maximilian Bergmann (39. Tobias Mayr), Markus Mascher - Trainer: Wolfgang Kampinski

FC Emmering: Benedikt Heinrich, Christian Bauer, Florian Neumann, Dominic Jahraus, Markus Pielmeier, Sebastian Wilhelm, Andreas Hinz (62. Claudio Santoro), Maximilian Stadlmayer, Fabian Trinkl, Özcan Yildiz (56. Noah Kara), Karol Kopec (70. Raphael Schell) - Trainer: Daniel Stapfer - Trainer: Manuel Sichinger

Schiedsrichter: Michael Stahl (Emmering)

Tore: 1:0 Xaver Throm (21.), 1:1 Karol Kopec (28.), 1:2 Karol Kopec (61.)


Drucken   E-Mail
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

Kommentare powered by CComment