Tolle Tests für E2-Jugend auf Kompaktfeld - trotz knapper Niederlage (im Gesamtvergleich)

Ab und an testet unsere Emmeringer E2-Jugend in dieser Saison auf dem neuen, größeren Feld - 9:9-Kompaktfeld. Zwei Testspiele gegen Post-SV-München bringen viele neue Erkenntnisse.

10. März 2018. Kunstrasen Emmering. 2-1-Sieg gegen Post-SV-München.

In der Vorbereitung auf die Punktspielrunde testeten wir auf dem Kompaktfeld gegen unsere befreundete E-Jugend-Mannschaft des Post-SV-München.

Eine Umstellung des Spiel-Systems, neue Räume auf dem Feld, mehr Zug nach vorne. Das gelang uns ziemlich gut. Eine tolle erste Halbzeit - viele Pässe, viel miteinander und viel Tempo auf der Außenbahn. Ein erzwungenes Eigentor des Gegners und ein Schuss von Rafael brachten die Führung.

Den Start in die zweite Halbzeit verschliefen wir, fingen uns ein Tor ein. Und dann verursacht Torhüter Maxi einen Strafstoß , - den er exzellent pariert!

Als wäre es ein Weckruf gewesen, kamen wir zurück ins Spiel und kämpften bis zum Umfallen - am Ende stand der 2:1-Sieg und sogar ein Treffer nach einem schnellen Konter wäre möglich gewesen.

Ein tolles Fußballspiel und uns war klar - ein Rückspiel muss es geben!

17. Juni 2018. Sportanlage PSV, Rasenplatz. 1-3-Niederlage gegen Post-SV-München.

Nicht in allen Punktspielen gelang uns bisher in der Rückrunde der volle Einsatz und Kampfgeist, wie wir ihn uns gewünscht hätten. Trotzdem steht aktuell die Position 1 mit zwei Punkten Vorsprung in der Tabelle. Während einem punktspielfreien Wochenende, ist Zeit für uns, uns weiter auf die neue Saison vorzubereiten.

Mit den Spielern im Training viel über Positionsspiel gesprochen, viel technisch geübt, den Ball laufen gelassen.

Mit Spielbeginn - auf einem wirklich sehr guten Rasen - fanden sich die Spieler auf den Positionen ein, die sie in der kommenden Saison spielen wollen. Und jeder Spieler von uns legte sich für sein Team ins Zeug.

Wir erwischten einen guten Start, fanden nach kurzer Orientierungsphase die Räume und Thomas setzte die Abwehrspieler so unter Druck, das dem PSV ein Eigentor wie im Hinspiel passierte. Leider gelang es uns nicht, ein Tor nachzulegen - knapp vor der Linie wurde der Ball noch geklärt. PSV übernahm nun etwas die Spielkontrolle und scheiterte mehrfach an unserem hervorragenden Schlussmann Maxi, der flog und hielt, was eigentlich schwer zu halten war. Unsere neu formierte Abwehr (Maxo, Janosch, Luis) konnte vielen Angriffen trotzen. Dann passierte ein Leichtsinnsfehler und das Ding fand den Weg in die Ecke. Halbzeitstand 1:1.

In der zweiten Halbzeit blieb es ein offenes Spiel. Mehrere kleine Fehler in der Defensive führten zu Chancen des Gegners und so fielen letztendlich die Tore zwei und drei. Wir konnten allerdings noch einige Chancen herausspielen. Im Angriff war Florian durch, stoppte aber ab und legte auf Rafael auf - der gegnerische Torwart parierte gerade so noch zur Ecke. Eine schöne Ecke von Flo und viel fehlte nicht bei Raphis Kopfball. Dominiks Schuss nach Zurücklegen von Max geht knapp vorbei.

Ein lehrreiches Testspiel - gefehlt haben vor allem unsere Tore.

An die tolle Leistung wollen unsere Jungs nun anknüpfen und kommenden Samstag beim schwierigen Auswärtsspiel in Gauting den ersten Schritt für die mögliche Meisterschaft machen. Im Juli erwartet uns ein weiteres Testspiel gegen den FC Ludwigsvorstadt, als auch ein 9:9-Turnier beim FC Neuhadern.


Drucken   E-Mail
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

Kommentare powered by CComment