Nach dem knappen Auswärtssieg in Inning, ging es für den FC Emmering im Heimspiel gegen die 2. Mannschaft des Landesligisten SC Olching. Olching hatte mit Herrmann und Murphy zwei Spieler der 1. im Kader und bei Emmering kehrten Pielmeier und Wilhelm zurück. Dafür musste Torhüter Vogel mit gebrochenem Finger passen.

 

Es entwickelte sich von Beginn an eine intensive Partie, die sich aber überwiegend im Mittelfeld abspielen sollte. Chancen waren über 90 Minuten eher Mangelware.

In der 9. Minute schoss Frieß für die Gäste aus Olching, nach einem Freistoß von Fischer über das Tor. Die erste Chance der Emmeringer in Minute 13 brachte dann die Führung. Einen Pass von Theobald konnte Wilhelm durch zwei Gegenspieler durchstochern und lies dann dem Torhüter keine Abwehrchance.

Emmering versuchte dann gleich nachzulegen. Theobald konnte einen verunglückten Klärungsversuch abfangen, traf den Ball aber nicht richtig, so dass Pfützner retten konnte. Kurze Zeit später schoss Kljajic einen langen Ball von Bauer am Tor vorbei. Auf der Gegenseite schoss Fischer vom Strafraum am Tor vorbei und einen Freistoss von Murphy konnte Ströbl halten.

 

Mit einem 1:0 für etwas bessere Emmeringer ging es dann auch in die Pause.

 

Olching kam dann besser aus der Pause und versuchte gleich den Ausgleich zu erzielen. Doch eine Ablage von Englisch schoss Rusch über das Tor. Es entwickelte sich dann wieder ein ähnliches Spiel wie vor der Pause, das zwar intensiv war aber kaum Torchancen bot. In der 60. Minute köpfte Kern eine Ecke von Kljajic über das Tor und auf der Gegenseite schoss Frieß nach einem Freistoss von Renn ebenfalls über das Tor.

In der 74. Minute setzte sich Samir über außen gut durch und spielte auf Theobald, dessen Schuss von Pfützner noch gehalten wurde. Doch Shahidi nutzte den Nachschuss zum 2:0. Fast im Gegenzug dann ein Freistoss für Olching. Renn brachte den Ball scharf vors Tor, wo mehrere Spieler knapp verpassten und der Ball ins lange Eck fiel.

In der Schlussphase warf Olching dann alles nach Vorne, doch Emmering lies keine ernsthafte Torchance mehr zu. Leider verpassten Shahidi und Samir per Konter den dritten Treffer nachzulegen.

 

Am Ende stand der dritte Sieg in Folge für den FC Emmering, der sich damit in die obere Tabellenhälfte schiebt und nun genügend Luft nach unten hat. In einer ausgeglichenen Partie, war es am Ende die Chancenverwertung, die den Gastgebern die drei Punkte einbrachte.

Am kommenden Wochenende ist nun kein Spiel. Hier geht der Dank nach Gauting, die dem Verlegungswunsch der Emmeringer nachgekommen sind.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare