Nach einer durchwachsenen Vorbereitung ging es für den FC Emmering im ersten Saisonspiel im heimischen Hölzlstadion gegen den SC Olching 2. Emmering musste zu den Langzeitverletzten Kern, Trinkl F. und Yildiz auch noch auf die Urlauber Lichtenstern, Kljajic, Kajtazi, Grabanica, Haberer und den verletzten Kieslinger und Samir verzichten. Dafür komplettierten den Kader mit Trinkl J., Seemann und Ullmer drei Spieler der 2. Mannschaft.

 

Das Spiel begann zwar in den ersten Minuten etwas verhalten von beiden Seiten, doch mit der ersten Torchance in Minute 7 ging die Heimmannschaft gleich in Führung. Paluca spielte hoch in den Lauf von Schunn L., der Hoffmann keine Abwehrchance lies. Nur zwei Minuten später flankte Strauss auf Bergen, der per Kopf zum frühen 2:0 traf. Die beiden Tore gaben Emmering nun viel Sicherheit und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor.

In der 13. Minute konnte Hoffmann einen verunglückten Rückpass in letzter Sekunde vor Bergen zur Ecke klären und in der 18. Minute scheiterte Fuchsberger an einer guten Parade von Hoffmann. Nach 20 Minute erhöhte dann der Gastgeber. Schunn L. schickte Paluca auf Außen, der fand Huber mit einem Rückpass von der Grundlinie auf Höhe des Elfmeterpunktes und der lies Hoffmann keine Abwehrchance.

In der 26. Minute schoss Schunn L. einen Freistoss knapp am Tor vorbei und kurz danach schoss erneut Schunn L. ein gutes Zuspiel von Bergen über das Tor. In der 34. Minute lies Paluca eine Flanke von Pielmeier auf den freistehenden Bauer durch, der sicher zum 4:0 verwandelte. Bis zur Pause scheiterte Schunn L. noch mit zwei guten Freistoss-Möglichkeiten. Für die Gäste aus Olching gab es in Halbzeit 1 keine nennenswerte Torchance.

 

Zur Pause stand es dann 4:0 für Emmering.

 

Emmering kam mit viel Schwung aus der Kabine. Nach nur einer Minute köpfte Bergen eine Flanke von Paluca über das Tor. Kurz danach schoss Korosec nach einem Doppelpass mit Bauer zu zentral auf den Torhüter. In der 51. Minute fiel dann das fünfte Tor. Einen langen Ball von Fuchsberger, verarbeitete Paluca, etwas Abseitsverdächtig, sicher im Tor. Danach ging Emmering deutlich vom Gas und Olching kam etwas mehr ins Spiel.

In der 55. Minute die erste Chance für die Gäste. Shahidi scheiterte nach einer Flanke von Angermaier aus spitzem Winkel an Vogel. Wenige Minuten später schoss Renn einen Volley von der Strafraumkante knapp am Tor vorbei. In der 66. Minute gelang Olching dann der Treffer. Ein schöner Schuss von Shahidi ging genau neben dem Pfosten ins Tor.

Im Anschluss an das Tor machte Emmering wieder etwas mehr. Korosec scheiterte nach Zuspiel von Bergen an Hoffmann. Ein Freistoss von Trinkl wurde geblockt, und Seemann schoss den Nachschuss aus kurzer Distanz über das Tor. In der 72. Minute scheiterte Ullmer nach Doppelpass mit Paluca an Hoffmann. Wenige Minuten später behauptete Paluca den Ball gut im Strafraum, dessen Ablage verwandelte Korosec zum 6:1.

In der Schlussphase gab es noch zwei Möglichkeiten für die Gäste. Erst schoss Renn einen Freistoss knapp über das Tor und wenige Minuten später scheitere de Caro mit einem Distanzschuss an Vogel. Für Emmering erzielte Trinkl ein Tor, das wegen Abseits zurückgepfiffen wurde, Ullmer scheitere erneut an Hoffmann und Korosec schoss vom Strafraum über das Tor. Die letzten Aktion hatte dann Wilhelm, der eine Ecke von Trinkl zum 7:1 Endstand per Volley verwandelte.

 

Am Ende stand ein, auch in der Höhe absolut verdienter Sieg für den FC Emmering, die damit, im vierten Anlauf unter Stapfer, endlich mal mit einem Sieg in eine Saison starten. Die beiden frühen Tore gaben Emmering viel Sicherheit und gerade in der ersten Halbzeit machte man fast alles richtig. Einziger Kritikpunkt ist die Schwächephase von ca. 15 Minuten Mitte der zweiten Halbzeit, in der dann auch das Gegentor fiel. Trotz des überzeugenden Sieges, sind es nur 3 Punkte, nicht mehr aber auch nicht weniger. Wie viel diese Wert sind, wird sich kommenden Freitag zeigen, wenn man auf den Ligafavoriten und Absteiger aus Moorenweis trifft.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare